Einheit 2: Altern im Kontext

Altern ist nicht bloß eine Reihe physischer Veränderungen im Körper. Altern sollte auch auf einer sozialen und psychologischen Ebene verstanden werden. Wenn wir älter werden, ändert sich die Rolle, die wir in Familien, der Wirtschaft und in sozialen Netzwerken spielen. Auch die Art, wie die Gesellschaft uns sieht, verändert sich. Diese Unit betrifft die soziale Konstruktion des Alterungsprozesses und stellt Fragen, wie all dies die Sexualität älterer Menschen beeinflusst.

  Einführung

 

Altern ist nicht bloß eine Reihe physischer Veränderungen im Körper. Altern sollte auch auf einer sozialen und psychologischen Ebene verstanden werden. Wenn wir älter werden, ändert sich die Rolle, die wir in Familien, der Wirtschaft und in sozialen Netzwerken spielen. Auch die Art, wie die Gesellschaft uns sieht, verändert sich. Diese Unit betrifft die soziale Konstruktion des Alterungsprozesses und stellt Fragen, wie all dies die Sexualität älterer Menschen beeinflusst.

Eine der wichtigsten Ideen, die aus der sozialen Perspektive auf den Alterungsprozess kommt, legt den Fokus auf die wirtschaftliche Bedeutung älterer Menschen. Pensionierung bringt die Vorteile von mehr Freizeit und keine Belastungen mehr durch das Arbeitsleben. Eine alternative Perspektive auf den Ruhestand legt nahe, dass dies zur Art und Weise dazu beigetragen hat, in der älteren Menschen ein sozialer Status zugeschrieben wird. Viele argumentieren, dass der Ruhestand ältere Menschen als eine andere soziale Gruppe markiert heraus, hauptsächlich, weil sie nicht mehr wirtschaftlich aktiv sind, wodurch sie als Belastung für die arbeitende Bevölkerung gesehen werden. Hierin liegen die Wurzeln von altersbedingter Diskriminierung. Diese Trennung als andere soziale Gruppe bedeutet, dass Altern oft mit Dysfunktion, Zerfall, Abstieg und Wertlosigkeit gleichgesetzt wird.

Diese Gleichsetzung hat wiederum Auswirkungen auf die Sicht auf den alternden Körper. Macht, Attraktivität und Schönheit scheinen nur jungen Menschen vorbehalten zu sein und die Inhalte, die wir tagtäglich in den Medien sehen, verstärken diese Perspektive nur noch mehr. Jugend wird oft positiv durch Vitalität und Attraktivität dargestellt, während auf der anderen Seite der alternde Körper durch eine Verschlechterung und durch Krankheit präsentiert wird. Dies hat Auswirkungen auf die Art und Weise, in der ältere Menschen ihren Körper wahrnehmen und dadurch auch ihre sexuelle Rolle. Es hat ebenso Auswirkungen auf die Art und Weise, in der die Sexualität älterer Menschen von anderen gesehen wird, einschließlich Fachkräfte des Gesundheitswesens.

  Kerninformationen

  • Altern sollte im Rahmen einer breiten Palette von sozialen und psychologischen Veränderungen betrachtet werden
  • Veränderungen in den relationalen und produktive Aspekte des Lebens können einen Einfluss auf die Art und Weise haben, in der Gesellschaft ältere Menschen betrachtet
  • Die Art und Weise, in der die alternden Körper dargestellt wird oft negative Folgen für die Art und Weise hat, in denen ältere Menschen die Sexualität definiert.

  Lernziele 

  1. Sensibilisierung für die sozialen und psychologischen Aspekte des Alterns;
  2. Betrachten Sie die Beziehung zwischen dem sozialen Status der älteren Menschen und der Art und Weise, in der der alternde Körper zu verstehen ist;
  3. Werden Sie sich kritisch die Art und Weise, in der der alternden Körper dargestellt wird, und die Auswirkungen, die dies für die allgemeine Definition der Sexualität älterer Menschen haben kann, bewusst.

  Inhalt

 

Reflexion 1

Betrachten Sie Ihre eigene Community und reflektieren Sie über die Veränderungen, die von den älteren Menschen in der Community erlebt wurden. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um diese Veränderungen zu identifizieren und beginnen Sie dann, sie zu charakterisieren: physische, soziale und psychologische Veränderungen. Machen Sie eine Liste der Änderungen und ermitteln, wie diese zu einem anderen beziehen könnten.

 

Reflexion 2

Nehmen Sie ein Magazin oder eine Zeitung zur Hand. Werfen Sie einen Blick auf die Bilder und suchen Sie alle mit älteren Menschendarauf heraus. Wie werden ältere Menschen dargestellt?

 

Reflexion 3

Werfen Sie einen Blick auf die Geburtstagskarten unten (Abbildung 1). Sie sollen der Belustigung dienen, jedoch gibt es auch einen ernsteren Hintergrund. Was sagen sie über ältere Menschen und den alternden Körper aus? Was sagen sie über die Sexualität von älteren Männern und Frauen aus? Wie werden die Bilder konstruiert, um Abstieg, Wertlosigkeit und Asexualität zu schildern?

  

Abbildung 1: Geburtstagskarten, ältere Menschen und Sexualität

Herunterladen Einheit 2

Text für Einheit 2

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.